>> Europa ist ein Dorf - unsere ungarische Partnergemeinde Szászvár

Wir begrüßen Sie sehr herzlich in unserer Gemeinde Szászvár, am nördlichen Abhang des Mecsek-Gebirges, 40 Autominuten von Pécs entfernt.
Szászvár liegt inmitten einer wunderschönen Hügellandschaft, umgeben von Wäldern und Bergen.
Entlang der malerischen Täler liegen viele kleine Dörfer, die den Wanderer zum Verweilen an schattigen Rastplätzen im Naturschutzgebiet einladen. Eine einzigartige Flora und Fauna bietet sich dem Besuch in freier Natur als auch im Wildtierpark.


Entspannung bieten auch der Anglersee und das Freibad am Waldrand. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgen die gemütlichen Gasthöfe der Umgebung mit Weinen aus der Region.
Auch unsere Ausstellungen können Sie besichtigen. Wir laden Sie zu unseren niveauvollen Veranstaltungen in die Burg, in das Weinhaus und in das Gemeindehaus ein.
Wir bieten unseren Gästen die ländliche Ruhe, verbunden mit der Bequemlichkeit einer Kleinstadt.
Szászvár ist eine Großgemeinde im Komitat Baranya mit 2.517 Einwohnern.


Das am Fuße des Mecsek –Gebirges liegende Dorf war schon in der Römerzeit bewohnt. Die ersten schriftlichen Erwähnungen stammen aus den Jahren 1300. Die Gemeinde heißt seit dem Jahre 1836 Szászvár (Sachsenburg), vorher wurde sie mit dem Namen Zas, Sas sowie Szász erwähnt. Im Mittelalter war sie ein bedeutender Marktflecken.
Die Burg wurde im 13. Jahrhundert von Bertalan, dem Bischof von Pécs erbaut. Derzeit werden Teile der Burg freigelegt und restauriert.
Die römisch-katholische Kirche wurde im 13. Jahrhundert gebaut, wahrscheinlich auf den Überresten der ehemaligen Klosterkirche.
Die Mehrheit der Bevölkerung ist ungarischer Abstammung. Die deutschsprachigen Ansiedler aus Sachsen wanderten im 19. Jahrhundert ein.


Die Entwicklung der Gemeinde ist vor allem dem Kohlenbergbau zu verdanken.
Hier wurde vom Jahre 1808 bis zum Jahre 1995 Steinkohle in sehr guter Qualität gefördert.
Zur Entwicklung trug auch die Erbauung der Bahnlinie Dombóvár – Bátaszék bei.
Die Gemeinde ist auch auf Landstraße leicht zu erreichen, aus der Richtung Dombóvár, Pécs (Fünfkirchen) bzw. Szekszárd.
Auf dem Hauptplatz ist die Büste von Kiss György (1852 – 1919), des in der Gemeinde geborenen Bildhauers zu sehen.
Ausführlicheres über die Geschichte von Szászvár erfahren Sie in der Ausstellung über den Bergbau und die Ortsgeschichte.


Adresse: 7349 Szászvár, Május 1. tér 1.
Tel. +36/72/589-000
Fax. +36/72/389-200
E-Mail: szaszph@bonet.hu oder szaszjegyzoq@bonet.hu